Loading images...

Am vergangenen Freitag wurde auf den Skipisten von Schöneben die 37. Auflage des nun schon traditionellen Skirennens der Polizeikräfte dies- und jenseits der früheren Grenzen ausgetragen. Das Rennen trägt den Namen ,,Tre confini“ (drei Grenzen), und ist überall so bekannt.

Die Teilnehmer kommen aus dem schweizerischen Graubünden, vorwiegend aus dem Münstertal und dem Engadin, von Landeck bis hinauf zur Schweizer Grenze und aus dem Vinschgau und Burggrafenamt. Das Rennen wird abwechslungsweise jedes Jahr in einem anderen Land durchgeführt. Nächstes Jahr ist Österreich an der Reihe. Bei herrlichem Wetter und besten Pistenbedingungen wurde auf Schöneben ein Riesentorlauf ausgeflaggt, der allem Skifahrerischen Können der Teilnehmer gerecht wurde. Die Organisation oblag der Polizeistation von Mals und der Leitung von Hubert Joos mit seinen treuen Gehilfen Dietmar Waldner und Gustav Angerer. Die Siegerehrung nahm die oberste Polizeichefin Südtirols, Vizequästorin Cinzia Cellucci im Hotel-Restaurant Reschnerhof vor. Das Rennen wird aber hauptsächlich als Gelegenheit genützt, sich wieder zu sehen und gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Pages: 1 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
die;schreibstube
Bild der Woche
ROTKEHLCHEN
Spruch der Woche

Jeder Mensch hat seine guten Seiten. Man muss nur die schlechten umblättern.

Ernst Jünger
dt. Schriftsteller

 

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/