Loading images...

 

Die Akademie St. Blasius ( ist ein kultureller Fixpunkt im Innsbrucker Musikleben) spielte kürzlich am Landeskonservatorium Innsbruck Rufinatschas ”Serenade für Streicher”. Es musizierten die Streicher der Akademie St. Blasius unter der Leitung des Südtiroler Karlheinz Siessl. Johann Rufinatscha wurde 1812 als Bauernsohn in Mals geboren und wohnte in der Parkgasse im letzten Haus. Er sollte Priester werden, doch erfüllte ihn schon als Knabe seine Berufung  zum Musiker. Von 1826 bis 1932 studierte er Violine, Klavier und Komposition in der Schule des Innsbrucker Musikvereins. 1935 ging er nach Wien, um bei Sechter zu studieren. 1846 gab er dort sein erstes Konzert und feierte dann mit einen Kompositionen große Erfolge. Er wirkte in Wien bis zu seinem Tode im Jahre 1893.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × vier =

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Ein hoher Lebensstandard besteht darin, dass man Geld, das man noch nicht hat, für Dinge ausgibt, die man nicht braucht, um Leuten zu imponieren, die man nicht mag.

Orson Welle

Voltaire

Aurelien Scholl ,
 frz. Journalist & Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/