Loading images...

Bildung

In einem kleinen, aber feinen Rahmen feierte die Gemeindebibliothek und der Bildungsausschuss von Mals ihr 20jähriges Bestehen im 20 Jahre B&B 9.11.13Kultursaal von Mals. Mit Interviews, Ratespielen, Musik der Matscher Böhmischen und des Kirchenchores von Tartsch……. Jubiläumshäppchen….. warteten die beiden Kulturinstitutionen auf. Beim Eintritt bekam jeder Besucher ein Los und am Ende wurden diese unter die Besucher ausgelost. Viele interessante Theater- und Kulturveranstaltungen waren in den Gutscheinen enthalten, zur Freude der Gewinner. Der Geburtstagskuchen wird angeschnitten.

Zwei Bildungseinrichtungen in der Gemeinde Mals feiern ihr 20jähriges Bestehen, nämlich die Gemeindebibliothek "Johann Stephan Raffeiner" und der Bildungsausschuss von Mals. Am Samstag, 9. November steht der ganze Tag im Zeichen dieses Jubiläums. Von 9-12 Uhr Tag der offenen Tür in der Gemeindebibliothek von Mals mit Basteln, Schminken, Kinderkino, neue Spiele für Groß und Klein, sowie eine Wanderausstellung "Unser Sonntag" der KVW-Frauen. Die Jubiläumsfeier beginnt um 19 Uhr im Kulturhaus von Mals mit Grußworten der Ehrengäste – Bildungsshow mit Vereinstombola, Wissenswertes über Bibliothek und Bildungsausschuss "für den Geist", kleine Buchtabenhäppchen und Bildungs-Lese-Torte "für den Körper". Die Böhmische von Matsch und der Kirchenchor von Tartsch sorgen für die musikalische Umrahmung.

Heute wird in der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft in der Fürstenburg, Burgeis; das 60jährige Bestehen gefeiert. Auf dem Programm sind Führungen durch die Burg und Neubau, Einblick ins Heimleben, Präsentation der einzelnen Fachbereiche, Präsentation der Festschrift ”Der Bauer als Fürst” und ab 15:oo Uhr Treffpunkt der Absolventen/-innen im Neubau.

Vorträge in Mals: Tausendundein Bild vom Krieg. Kritische Überlegungen zu einer problematischen Beziehungsgeschichte. öffentlicher Vortrag und Lichtbilder mit Mag. Nadja Thoma Mals, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaft und Padre Jihad Youssef, Jesuitenbruder aus dem Kloster Mar Musa Nadja Thoma wird in ihrem Vortrag die Beziehungsgeschichte des „Westens“ mit dem „Orient“ nachzeichnen und das Sprechen vermeintlich „aufgeklärter“ Gesellschaften über Gesellschaften, denen ein Modernitätsdefizit zugeschrieben wird, am Beispiel von Berichten über die Lage in Syrien unter die Lupe nehmen. Die Vorträge finden am 01.03. von 11.10-12.50 Uhr im Oberschulzentrum Claudia von Medici in Mals und am 01.03. um 20.00 Uhr im Sitzungssaal der Raiffeisenkasse in Mals, statt. Die Fotoausstellung mit Bildern des Fotografen Ivo Saglietti bleibt vom 01.03.-15.03.2013 im Oberschulzentrum von Mals für das Publikum zugängig.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Kategorien
Bild der Woche
Bild der Woche

Regenbogen

Spruch der Woche

Anstatt immer nur das Beste geben zu wollen, sollten wir lieber einmal etwas Gutes tun.

Thorton Niven Wilder
US- amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/