Loading images...

Verkehr

1 7 8 9

Im Rahmen des Interreg IV A Projektes ”Gemeinden mobil” zur Förderung klimafreundlicher Mobilität, findet morgen Mittwoch, 20. Oktober um 11.00 Uhr im Congress Innsbruck, Rennweg 3, ein Pressegespräch mit den beiden Tiroler Landeshauptmann-Stellvertretern Anton Steixner und Hannes Gschwentner, der auch Obmann des Klimabündnisses Tirol ist, sowie mit Landesrat Thomas Widmann und den beiden Bürgermeistern Christian Härting aus Telfs (Tirol) und Ulrich Veith aus Mals.  Die Tagung „Gemeinden mobil! – Impulsveranstaltung zu vorbildlichen Verkehrsinitiativen“ findet um 14.00 Uhr im Congress Innsbruck, Saal Innsbruck statt.

Auch die Gemeinde Mals hat beim autofreien Tag mit gemacht. Der Erfolg lässt allerdings einige Fragen offen. Mittwoch ist in Mals das ganze Jahr über Wochenmarkttag. An diesem vergangenen Mittwoch war das Dorf auf Grund des autofreien Tages allerdings eher leer. Dies bestätigten nicht nur zahlreiche Betreiber von Marktständen, sondern auch Betriebsinhaber an den Hauptstrassen. Fehlt es an einem Konzept zur Ankurbelung der Wirtschaft im Gemeindehauptort? Ist es mit Verkehrsberuhigung und Straßensperren ohne Parkplätze getan? Wollen die Kaufleute ihre Kunden zum Einkaufen anderswo zwingen?

Fotos: Gemeindepolizist Gerald Burger war lange alleine auf dem ,,Parkour“, einige Schüler versuchten anschließend ihr radfahrerisches Geschick, Fußgänger mussten sich hinter Absperrungen herumzwängen, dann war das Geschehen bald am Ende.

Mit Schulbeginn wurden auch einige Neuerungen bei den Zügen eingeführt. Weil die Vinschger Bahn immer häufiger überfüllt ist und zudem seit dem Zugunglück im April nur mehr elf Garnituren verfügbar sind, wird der Bahnverkehr zum Teil neu organisiert. Die dieselbetriebenen Garnituren der Vinschger Bahn nur mehr auf der Strecke Mals-Meran eingesetzt. Für die Fahrgäste bedeutet dies nicht nur mehr Züge mit mehr Waggons, also mehr Platz, sondern auch je eine zusätzliche Zugverbindung am frühen Morgen Richtung Meran sowie am späteren Abend Richtung Mals. Auch gibt’s in der Früh in Bozen bessere Anschlussmöglichkeiten Richtung Trient und Brixen. Der Zug mit Abfahrt um 5.47 Uhr in Mals fährt nicht mehr bis Bozen durch, sondern nur noch bis Meran. Es gibt aber einen direkten Anschluss Richtung Bozen, und zwar mit den neuen Flirt-Zügen und vom selben Bahnsteig aus. Seit einigen Tagen sind auch für den Citybus Mals-Glurns kleinere Fahrplankorrekturen in Kraft, die den Umstieg auf die Vinschger Bahn in Schluderns erleichtern sollen. So wurden die Abfahrtszeiten des Citybusses um zwei Minuten vorverlegt und in Abstimmung mit der Gemeinde zwei Haltestellen Richtung Zentrum gestrichen.
1 7 8 9

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Kategorien
Bild der Woche
Bild der Woche

Regenbogen

Spruch der Woche

Anstatt immer nur das Beste geben zu wollen, sollten wir lieber einmal etwas Gutes tun.

Thorton Niven Wilder
US- amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/