Loading images...

 Karl Plattner, der größte Südtiroler Künstler des 20. Jahrhunderts ist in Mals als jüngstes von 10 Kinder am plattner-karl13. Februar 1919 geboren und verstarb auf tragische Weise  am 08. Dezember 1986. Begraben ist der Künstler am Eingang des Friedhofs von Mals. Kürzlich wurde in einem Kulturabend im Gasthaus zum Mohren in Burgeis sein Leben und sein Wirken den vielen Kunstfreunden in Erinnerung gebracht. Karl Plattner hatte im Hause der Familie Theiner ein kleines Atelier, wo er immer wieder einige Zeit seines Lebens verbrachte und sichtliche Spuren hinterließ.

Der Bildungsausschuss von Mals lud zu diesem interessanten Abend.

Nachdem der Vorsitzende des Südtiroler Kulturinstitutes, Marian Cescutti den Lebensweg des Künstlers nachverfolgt hatte, erzählte Sepp Theiner, Seniorchef des Gasthofes zum Mohren, einige fröhliche, aber mehrere nachdenkliche Anekdoten, die er sich in all den Jahren des Aufenthaltes des Künstlers in seinem Haus gemerkt hat.

Bilder : ein Werk von Karl Plattner – Marian Cescutti – Sepp Theiner – Seniorchef Gasthaus Mohren in Burgeis erzählt – Marian Cescutti – Sibille Tschenett, Vorsitzende des Bildungsausschusses Mals mit Sepp Theiner – Gäste aus Nah und Fern

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 − 5 =

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Ein hoher Lebensstandard besteht darin, dass man Geld, das man noch nicht hat, für Dinge ausgibt, die man nicht braucht, um Leuten zu imponieren, die man nicht mag.

Orson Welle

Voltaire

Aurelien Scholl ,
 frz. Journalist & Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/