Loading images...

Das war eine gelungene Meisterschaft.

Bei stark vereisten Loipen gingen die ersten Teilnehmer in die Rennen. Bei steigenden Temperaturen wurde es eher weich. Doch insgesamt können sich die Organisatoren in und um Schlinig auf eine gelungene Veranstaltung, in sportlicher und organisatorischer Hinsicht, freuen. Besonders der zweite Platz bei den Herren über die 50 Kilometer durch den Schliniger Thomas Moriggl in der Sportgruppe der Fiamme Gialle hinter Giorgio  di Centa von der Sportgruppe der Carabinieri war eine wohltuende Genugtuung für die Veranstalter. Auch der Burgeiser Matthias Peer sorgte mit seinem vierten Platz in der Kategorie Anwärter über 10 Kilometer für eine Überraschung. Insgesamt waren die drei Tage der Italienmeisterschaften mit den verschiedensten Witterungsbedingungen ein voller Erfolg. Besonders die Preisverleihung auf der Palntapatschhütte mit Eis und Feuer (Feuerwerk) wird den Teilnehmern und Gästen lange in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
ROTKEHLCHEN
Spruch der Woche

Jeder Mensch hat seine guten Seiten. Man muss nur die schlechten umblättern.

Ernst Jünger
dt. Schriftsteller

 

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/