Loading images...

Am 10. August und in den darauf folgenden zwei Nächten sollten alle, die sich im Herzen noch Wunder bewahrt haben, die Augen in den Nachthimmel richten: Dort werden die Tränen des Heiligen Laurentius aufblitzen, des Märtyrers, der aus Liebe zu den Armen sein Leben geopfert hat und über dessen Schicksal nun der Himmel weint. Die Kirche gedenkt ihm am 10. August. Die Tränen des Laurentius, für Astronomen sind es nichts weiter als Schwärme winziger Meteoriten (Perseiden) – die in der Stratosphäre verglühen. Die Astrologie schlägt schon eher die Brücke zu dem schönen, alten Volksglauben, sie sagt: Wie in den Planeten so steckt auch in den Meteoriten kosmische Kraft, ein positive Kraft. Laurentius, der Kirchenpatron von Schleis wird morgen mit feierlichem Gottesdienst, Prozession und mit einem gebührenden Fest gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Mals
Bild der Woche
Wolkenhimmel

Vollmond

Spruch der Woche

Jeder Tag ist ein neuer Anfang.

George Eliot
engl. Schriftstellerin

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/