Loading images...

Mals steht heuer ganz im Zeichen eines der größten Künstler des letzten Jahrhunderts europaweit, nämlich Karl Plattner. Karl Plattner wurde in Mals geboren, zog jedoch schon früh in die große, weite Welt hinaus Seine Werke sind in den verschiedensten großen Galerien zu betrachten. Auch in Mals und Umgebung hat er bedeutende Werke geschaffen, wie das Kriegerdenkmal in Mals, das Altarbild in der Kirche von Alsack und im Sitzungssaal der Gemeinde ist leihweihse ein überdimensionales Werk zu sehen. Zum 25. Todestag wurde ein kleiner Platz unterhalb der Pfarrkirche nach ihm benannt und eine Relieftafel angebracht. Der Stier hat ihn immer schon beschäftigt, so steht nun am Eingang zum Gemeindehaus ein aus weißem Marmor gehauener Stier.

Bild: Die Gattin des Künstlers Karl Plattner Marie Joe mit Tochter Patrizia Bürgermeister Ulrich Veith, Gemeinderat Bruno Pileggi, Vizebürgermeisterin Sibille Tschenett und Dekan Stefan Hainz

Bild: Klaus Weiskopf mit Gemeinderat Bruno Pileggi und Bürgermeister Ulrich Veith  mit dem in Marmor gehauhenen Stier vor dem Gemeindehaus von Mals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
ROTKEHLCHEN
Spruch der Woche

Jeder Mensch hat seine guten Seiten. Man muss nur die schlechten umblättern.

Ernst Jünger
dt. Schriftsteller

 

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/