Loading images...

Die ,,Fuzo", zu gut Deutsch könnte man auch den Begriff ,,Fußgängerzone" verwenden, kommt. Mit gemischten Gefühlen sehen die Bürger des Hauptortes Mals dem 1. Juli entgegeben. Mit 30. Juni wird das Dorfzentrum von Mals für den Verkehr gesperrt. Ausgenommen ist der Warenverkehr zu gegebenen Zeiten, sowie die An- und Abfahrten für Anreiner. Die Meinungen der Bevölkerung klaffen allerdings weit auseinander. Es gibt starke Befürworter und starke Gegner. Besonders den ”wenigen” Wirtschaftstreibenden im Zentrum liegt diese Entscheidung flau im Magen. Mals ist schon lange nicht mehr das Handelszentrum, wie es in früheren Zeiten war. Zudem ist der moderne Mensch nicht bereit auf das Auto zu verzichten und dazu noch Einkaufstaschen herumzuschleppen. Dazu gibt es im und um das Dorfzentrum jede Menge Möglichkeiten, sich frei und abseits vom Verkehr zu bewegen. Einige dieser Möglichkeiten wurden von der Verwaltung bereits mit großem Aufwand realisert und weiter geplant, werden aber oftmals kaum wahrgenommen.

Foto: um 10.00 heute Freitag, den 08.Juni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 8 =

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Ein hoher Lebensstandard besteht darin, dass man Geld, das man noch nicht hat, für Dinge ausgibt, die man nicht braucht, um Leuten zu imponieren, die man nicht mag.

Orson Welle

Voltaire

Aurelien Scholl ,
 frz. Journalist & Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/