Loading images...

Morgen Nachmittag findet im Kultursaal von Mals die "Hennaschtund" in memoriam an Wilhelmine Habicher statt. Wilhelmine Habicher hat diese Habicher WilhelmineHennaschtund ins Leben gerufen "zun orbatn z schpaat, zun schloufn gäan zu  fria". Wilhelmine ist heuer nach kurzer Krankheit verstorben. Sie hinterläßt eine Sammlung von Mundartgedichten, teils in verschiedenen Büchern veröffentlicht, teils noch in ihrem Privatarchiv zu finden.  Die Kinder von Wilhelmine und Freunde der Mundart werden morgen einige dieser Mundartgedichte vortragen. Der Nachmittag wird von Ludwig Schöpf moderiert und vom Malser Männer Viergesang musikalisch umrahmt. Die Hennaschtund beginn um 14.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Zuhören können, ist der halbe Erfolg

Calvin Coolidge,
amerik. Politiker

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/