Loading images...
In den Hoachen in Mals ist immer Bewegung, sei es in der Natur, sei es bei den Bewunderern und Hubert Joos 1Naturfreunden. Hubert Joos, ein Naturexeperte, wie er selber sagt, vorwiegend im Gebiet von Graun, ließ sich von der Vielfalt der Pflanzen- und Falterarten in den Malser Hoachen begeistern. Als Referent zeigte er mit viel Geduld den Wanderern Vögel, Schmetterlinge und Pflanzen.
 

Dem Referenten entging entlang des Oberwaales kein noch so zarter Flügelschlag eines Zitronenfalters, kein Rufen des Eichelhähers – insgesamt zählten die Teilnehmer über 80 Pflanzen- und Schmetterlingsarten, auf die Hubert Joos aufmerksam machte. Auch auf scheinbar unscheinbare Pflanzen wies der Referent aus Graun hin: „Unkraut“, so Hubert Joos, „ist eine Bezeichnung des Menschen. Die Natur selbst kennt solche Kategorien nicht“. Auch die lateinischen Namen lieferte der Experte mit. Fakt ist: Regionale Unterschiede bedingen auch unterschiedliche deutschsprachige Bezeichnungen. Was für den einen wilder Wermut ist kennt ein anderer als gemeinen Beifuss. Der botanische Fachausdruck Artemisia vulgaris stellte klar, was da wächst. Nicht nur für Deutschsprachige Pflanzeninteressierte. Für regelmäßige Oberwaal-Besucher bot die Wanderung die Möglichkeit, den Weg und seine zahlreichen Bewohner neu zu entdecken. Von Zitronenfaltern, die im Winter, an Ästchen geklammert, bis zu 20 Grad Minus schadlos überleben können oder von Mannitol haltigen Manna-Eschen erfuhren die Teilnehmer, sie sahen den Kleinen Fuchs (aglais urticae) und den kleinen Kohlweißling (piris rapae) und hörten die größte Meisenart Europas: Die Kohlmeise (parus major). Die Wanderung fand im Rahmen des Interreg-IV-Projektes „Diversicoltura – Biodiversität in der Kulturlandschaft“ statt, das gemeinsam von den Gemeinden Müstair (CH), Taufers und Mals ausgetragen wird. Die zahlreichen Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Biodiversität in der Kulturlandschaft Hoache“ – wie Wanderungen, Vorträge oder Kurse – dienen seit drei Jahren dazu, die Biodiversität in der rund 80 Hektar großen Kulturlandschaft zu fördern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
VOLLMOND

Vollmond

Spruch der Woche

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern handeln.

Herbert Spencer
engl. Philosoph

 

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/