Loading images...

Die Katholische Männerbewegung von Mals organisierte kürzlich einen Ausflug nach Oberschwaben. Rund 50 Männer aus Mals und Umgebung hat das Thema ”auf den Spuren der Schwabenkinder” interessiert. Die Geschichte wurde auf der Fahrt mit dem Bus von Mals nach Bregenz von Tarzisius Moser erläutert, der über Daten und Fakten zum Thema bestens bewandert ist. Mit dem Schiff ging die Fahrt weiter nach Friedrichshafen, wo damals eine erste Sektion der zu ,,gebrauchenden“ Kinder statt fand. Hauptziel war dann Ravensburg, wo zumeist die Kindermärkte am 19. März, Josefitag, am Stadtplatz vor sich gingen. Geschichte und Bilddokumente wurden den Besuchern anschließend im weitläufigen Bauernhaus – Museum Wolfegg bei Ravensburg vermittelt.

 

Bild: Auf dem Stadtplatz von Ravensburg

 

Ein unrühmlicher, von Not, Leid und schweren Entbehrungen vor allem für die Kinder waren die Jahrhunderte der so genannten Schwabenkinder. Dieser Teil unserer Geschichte und jener unserer Nachbarländer ist der älteren Generation in groben Zügen noch bekannt, für die Jugend und auch Jüngerenwaren diese Geschehnisse bisher jedoch weitgehend unbekannt. Durch Aufklärung und Aktionen, Ausstellungen und Veröffentlichungen auf internationaler Ebenen weit über unsere Grenzen hinaus soll ein wenig Licht in diese dunkle Geschichte gebracht werden. Im Vintschgermuseum von Schluderns wird zum Thema Ende November eine Sonderausstellung eröffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Teminkalender
Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
Winter
Spruch der Woche
Leute, die zu nichts fähig sind,

sind zu allem fähig.

   John Steinbeck
amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/