Loading images...

In Mals wird zurzeit am Oberwaal bei den „Hoachen“, deren Biodiversität mit Hilfe eines  Interreg IV-Projektes gefördert werden soll, gearbeitet, denn er soll saniert werden. Zu Beginn der Sanierung gab es sehr viel Kritik von allen Seiten,

 

Die Baumstämme wurden vom Plawenner Holzlager genutzt. Der Malser Oberwaal wird schon seit rund 50 Jahren nicht mehr genutzt. Früher war er ein Bewässerungswaal, doch jetzt soll er wieder für die Touristen und Einheimische erneuert werden, um eine Naherholungszone zu schaffen. Am 30. Juni soll das Wasser vom Punibach (Planeil) wieder fließen. Bis vor wenigen Jahren gab es im Vinschgau noch über 200 Waale für die Bewässerung. Allein ihre Hauptarme waren mehr als 600 km lang. Jetzt führen nur noch rund 20 Waale Wasser. Der letzte große Waalbau reicht in das Jahr 1873 zurück.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
die;Schreibstube
Bild der Woche
Frühling
Spruch der Woche
Im Grunde ist jedes Unglück gerade nur so schwer, wie man es nimmt.

Marie von Ebner-Eschenbach
östr. Schriftstellerin

.

 

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/