Loading images...

Morgen, am ersten Fastensonntag, wird in vielen Orten des Oberen Vinschgaus der Brauch des „Scheibnschlogns“ gepflegt. Bereits in den letzten Tagen wurden die Vorbereitungen dazu getroffen: Holz und Stroh sammeln und um eine Geldspende gebettelt, um den Männern, die beim Aufstellen der Hexe behilflich sind, eine Marende zu bereiten. In Mals wird im Oberdorf, im Unterdorf und Russland „Scheiben geschlagen“. Morgen wird am frühen Nachmittag die Hexenlatte auf dem „Scheibnschlogegg“ gebracht, dort gewunden und gleichzeitig bereits ein Feuer entfacht. Am Abend wird die Hexe angezündet, um die bösen Geister auszutreiben und dem Winter den Graus zu machen. Glühend heiße Scheiben werden ins Tal hinausgeschlagen, verbunden mit einigen Reimen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Kategorien
Hotel Gar berhof
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen. Jean Anouilh (1910-1987), frz. Dramatiker 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/