Loading images...

Der erste Fastensonntag ist der traditionelle ”Scheibnschlogsunnta”. In Mals wird an drei Orten jeweils eine Hexe aufgestellt und Brandherde für den Scheibenschlagen HexAbend hergerichtet. Im Oberdorf, im Unterdorf und im  Rußland sind die traditionellen Scheibenschlagplätze. Während früher die Buben von Haus zu Haus zogen und Stroh für die Hexe sammelten, sammeln die Kinder heute Lebensmittel oder ein bisschen Geld, um eine Marende für jene Erwachsene bereit zu stellen, die beim Binden und Aufstellen der Hexe behilflich sind. Am Abend werden dann die Hexen angezündet und brennende Scheiben den Hang hinuntergeschlagen. Dieser Brauch soll dazu dienen, die bösen Geister zu vertreiben und den Winter zu verjagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
Winter
Spruch der Woche
Leute, die zu nichts fähig sind,

sind zu allem fähig.

   John Steinbeck
amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/