Loading images...

Das Kirchenschiff war überfüllt von Gläubigen aus Nah und Fern, als Festtag Maria Empfängnis, den 8. Dezember Bischof Ivo Muser den neuen Abt Markus Spanier die Benediktion zum neuen Abt erteilte. Zu der Feier waren zahlreiche Äbte oder Vertreter benachbarter und in ständiger Verbindung stehender Klöster aus dem Süddeutschen Raum, besonders aus Ottobeuren, aus diesem Kloster wurde Pater Markus Spanier auf Ansuchen des Klosters Marienberg in den Vinschgau gesandt und dürfte hier wohl nun als Abt auch bleiben. Aber auch aus Südtiroler Klöstern, speziell Muri Gries mit Abt Benno Malfer, und Klöstern aus dem Oberitalienischen Raum traf man Äbte  und Abordnungen. An diesem Festtag zu Ehren der Mutter Gottes, Maria Empfängnis, deren Namen das Kloster ja auch trägt und für die Zukunft wünschte Bischof Ivo Muser in seiner Predigt gutes Gelingen in der Führung des Klosters und der Klostergemeinschaft gemäß der drei Haltungen der Jungfrau Maria. Sie sei ,,Hörende“, ,,Empfangende“ und ,,Gebärende „ gewesen. Nach diesen Richtlinien solle sich auch der neue Abt richten. Abt Markus Spanier bedankte sich bei der Politprominenz, die der Feier beiwohnte, besonders aber bei seiner Familie und speziell seiner Mutter für ihr Vertrauen und ihre Geduld.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Zuhören können, ist der halbe Erfolg

Calvin Coolidge,
amerik. Politiker

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/