Loading images...

Im Matschertal, in der Gegend um Munteschinig bis hinunter zum Talschluss  hinter Schluderns, wird seit zwei Jahren ein wissenschaftliches Forschungsprojekt zum Klimawandel betrieben. Das Projekt der EURAC. Abteilung für alpine Umwelt ist auf die Auswirkungen des Klimawandels und den damit zusammenhängenden Folgen für die Wasserversorgung, die Veränderungen der landwirtschaftlichen Kulturen, sprich Wiesen, Äcker und Weiden beobachtet und analysiert. Dazu wurden 13 Messanlagen in Höhenlagen von 950 bei Schluderns bis auf nahezu 2800 Metern oberhalb der Oberetteshütte im Gebiet der Weißkugel aufgestellt. Damit soll auch der Rückgang der Gletscher gemessen werden. Für die Messung des Wasserabflusses wurde am Saldurbach bei den Mühlhöfen eine separate Messstation eingerichtet. Die Forschungen werden noch weitere Jahre weitergeführt.

Bild rechts: Ulrike Tappeiner, Leiterin des Insitutes für Alpine Umwelt der Europäischen Akademie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Zuhören können, ist der halbe Erfolg

Calvin Coolidge,
amerik. Politiker

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/