Loading images...

Der Punibach durch Mals war bereits vor wenigen Tagen fast zugefroren. Durch die steigenden Temperaturen hat sich das Eis dann wieder in Wasser verwandelt. Aber einige dicke Eisbrücken im Bachbett hielten sich hartnäckig, die nun beim neuerlichen Kälteeinbruch zu gefährlichen Stauelementen werden. Dahinter und darüber steigt die Eisschicht immer höher. Die Puni entspringt im hinteren Planeiltal, fließt durch Mals und Glurns und mündet vor Spondinig in die Etsch.

puni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kategorien
Frühling
Bild der Woche
Bild der Woche
Spruch der Woche

IHR ZITAT

Zuhören können, ist der halbe Erfolg

Calvin Coolidge,
amerik. Politiker

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/