Loading images...

Graun

 Mit 1. Jänner 2015 können neun Vinschger Gemeinden das Stromnetz in ihrer Gemeinde von der SELNET übernehmen. Die Übernahmemodalitäten hat die Landesregierung am Dienstag beschlossen. Die Übernahme betreffe die Vinschger Gemeinden Graun, Mals, Glurns, Taufers in Münstertal, Prad, Stilfs, Schluderns, Laas und Schlanders, teilte Landesrat Theiner am Dienstag mit. Das Stromnetz wird nach der Übernahme vom Vinschgauer Energie Konsortium (VEK) geführt, heißt es in einer Aussendung des Landespresseamtes. Weiteres lesen Sie hier

Gestern stellten die beiden Autoren Thomas Wilhalm und Joachim Winkler ihre Herausgabe im ”Schlern 02/2012” über ”Die Flora des Obervinschgaus in den Gemeinden Mals und Graun” im Kulturhaus von Mals vor. 96 Seiten umfaßt diese Herausgabe mit Texten und Bildern rund um die Flora. Die Ausgabe des ”Schlern” ist im Buchhandel, sowie in den Zeitungskiosken erhältlich.

Foto: v.l.n.r. Thomas Wilhalm, Sibille Tschenett, Vizebürgermeisterin der Gemeinde Mals, Joachim Winkler und Peter Eller, Referent der Gemeinde  Graun

Der Altpfarrer von Graun, Eusebius Stecher, der seit Mai 2007 seinen Lebensabend im Altersheim von Mals verbrachte, ist gestern verstorben. Er feierte im November letzten Jahres seinen 90sten Geburtstag. Pfarrer Stecher wurde im Jahre 2004 zum Ehrenbürger der Gemeinde Graun ernannt. Er wurde am 2. November 1921 in Prad geboren und am 29. Juni 1948 in Brixen zum Priester geweiht. Zwischen 1949 und 1951 wirkte er als Kooperator in Gais und Außerpfitsch. Von 1951 bis 1957 war Eusebius Stecher Pfarrer in Rein. Im Jahr 1957 wurde er Pfarrer in Reschen, wo er 40 Jahre lang wirkte. Im Jahr 1997 wurde Stecher von seinem Auftrag als Pfarrer in Reschen entbunden. Zu seinem letzten Geburtstag gratulierten die Pfarrgemeinderäte , eine größere Abordnung und Mitglieder der Gemeinde Graun. Pfarrer Eusebius Stecher wird am Samstag zu Grabe getragen.

(Bild: Pfarrer Eusebius im Kreise der Gratulanten im Altersheim von Mals)

Experten beraten über Vinschger Landschaft der Zukunft. Der Obere Vinschgau - mit den Gemeinden Glurns, Graun, Mals und Schluderns ist eines der vier Projektgebiete für die dreijährige Interreg IV-Studie KuLaWi.  Seit dem Sommer 2010 wurden 6154 Befragungen von Einheimischen und Feriengästen durchgeführt, um zu erheben, wie Menschen die Kulturlandschaft wahrnehmen und sie sich diese für die Zukunft wünschen. Am Donnerstag, den 8. März 2012 trifft sich nun die Expertengruppe mit den Bürgermeistern, den Vertretern der Bauern, der lokalen Tourismus- und Energiewirtschaft, sowie Landschaftsplaner zu einem Workshop im Sitzungsraum des Hallenbades von Mals, um die wichtigsten Einflussfaktoren auf die Landschaft des Tales abzuschätzen und daraus Strategien für die zukünftige (Mit)Gestaltung der Kulturlandschaft abzuleiten.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
die;Schreibstube
Bild der Woche
Frühling
Spruch der Woche
Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.

Carl Schurz
amerik. Politiker

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/