Loading images...

Jagd

Anläßlich der Hubertusfeier, welche am Sonntag vom Jagdrevier von Mals abgehalten wurde, war auch die Jagdhornbläsergruppe Eustachius eingeladen. Die Gruppe umrahmte den Gottesdienst und spielten dann noch einige Weisen beim gemeinsamen Mittagessen im Kulturhaus von Mals. Bei dieser Gelegenheit übergab  Direktor Platzer der Raiffeisenkasse Prad-Laatsch einen neuen Jagdhorn, den Katja Cortese mit Freude entgegennahm.

Nach zehn Jahren trafen sich Südtirols Jägerinnen wieder im Vinschgau, Ziel war heuer nach dem Pfossental im Jahre 2000 das Schlinigtal. Zu dem nunmehr 14. Treffen fanden sich zwischen aktiven und nicht aktiven Jägerinnen (meist aus Familiengründen) an die 150 Anhängerinnen der Jagd auf der Alm. Nicht nur das fast einmalige Wetter und die Bergkulisse rund um den Föllakopf, auch die hervorragende Organisation verliehen dem Treffen eine besondere Note, die noch lange in Erinnerung bleiben wird. Das Jägerinnenteam um Tanja Plörer und Ingrid Andreaus hatte in den letzten sechs Monaten ein Treffen auf die Beine gestellt, das sogar Pater Peter vom Kloster Marienberg beim Gottesdienst vor der Alm lobte. Die Jägerinnen sind kein selbständiger Verein, sondern arbeiten mit dem Landesjagdverband zusammen. Bezeichnenderweise wurden bei dieser Veranstaltung keine großen Reden geschwungen, man war einfach unter sich, zum Gedankenaustausch, dem gegenseitigen kennen lernen und einfach einen schönen Tag zu haben, was vollauf gelungen ist. Erstmals waren bei einem solchen Treffen auch Jägerinnenvertretungen aus dem Trentino, Venetien, dem Münstertal und dem Bezirk Landeck vertreten.

Die ”Vinschger Jägerinnen” laden heuer zum jährlichen Jägerinnentreffen am Sonntag, 27. Juni in Schlinig, ein. Eingeladen sind alle aktiven und nicht aktiven Jägerinnen aus Südtirol,  dem Trentino, eine Delegation aus dem Münster (CH), und dem Bezirk Landeck. Mit großzügigen und aktiver Unterstützung sämtlicher  Vinschgauer Betriebe und Privatpersonen ist es den Organisatorinen gelungen, diese  Veranstaltung zu organisieren und unter das Motto „vinschgerisch“ zu stellen. Eingekleidet wurde das OK-Team mit Männerfleecejacken und Damenhemden vom  Gartenmarkt der landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft Südtirols (Wild  und Wald), Damengilet von Alpinhunting (Astri) und der Baufirma Gemassmer Herbert  Schlanders (Wind-extreme). Sollte sich auch noch das Wetter von seiner freundlichen Seite zeigen,  wird es sicherlich ein lustiges Fest, wo jeder Besucher (Jäger oder nicht Jäger) herzlich willkommen ist.
Im Bild: Das OK-Team
Für das detaillierte Programm klicken Sie hier

 

Nach mehreren bereits erfolgten Wahlen, Rücktritt des gewählten Revierleiters und nach der Führung durch den Revierleiter Berthold Marx, hat das Jagdrevier von Mals nun wiederum eine Führungsperson. Nach einigem Hin und Her konnte am vergangenen Wochenende Otto Jochberger im dritten Wahlgang 52 von 98 Stimmen auf sich vereinigen und ist somit der jochbergerneue Revierleiter von Mals. Ausschussmitglieder sind Ludwig Sprenger, Arnold Reinalter, Werner Steck und Helmut Peer.

Otto Jochberger ist Polizeibeamter, stammt aus  Stilfs und wohnt mit seiner Familie in Burgeis.

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
VOLLMOND

Vollmond

Spruch der Woche

Sprich, doch bleibe kurz und klar!

Dante Alighieri
ital. Dichter

 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/