Loading images...

Kirche

Vorbei ist der Fasching. Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Mit der Fastenzeit wird in Mals jeden Donnerstag die Ölbergandacht abgehalten. In früheren Zeiten war die Abhaltung der Ölbergandacht in den Händen der Kapuziner mit einer Fastenpredigt. Es wurde dann anschließend die Kreuzwegandacht gebetet oder gesungen. Bei der Betrachtung der 3., 7. und 9. Station sank zur Veranschaulichung des tragischen Geschehens die Statue des Heilands am Hochaltar am Boden und gleichzeitig ertönte jedesmal die große Glocke mit ihrem dumpfen Klang. Heute hat sich die kirchliche Liturgie etwas geändert, aber der Heiland sinkt nach wie vor dreimal zu Boden. Diese überlieferte Art von Fastenandacht findet immer noch Anklang bei der Bevölkerung, wenn auch der Andrang früherer Zeiten nicht mehr zu verzeichnen ist.

Die Katholische Jungschar lud die Südtiroler Ministranten zu einer Pilgerfahrt nach Rom ein. Auch die Malser Mini’s traten gestern die Reise mit ihren Begleitern an. Über 1000 Ministranten sammelten sich nach einer langen Busfahrt in Rom und wurden dort zu ihren Unterkünften gebracht. Heute war die Stadtrundfahrt angesagt. Am morgigen Aschermittwoch werden sie den Gottesdienst feiern und  Papst Benedikt XVI wird die Jugendlichen in einer Audienz empfangen. Bischof Ivo Muser, der ebenfalls in Rom weilt, werden die Ministranten zu seinem runden Geburtstag gratulieren.

Mit dem Neujahrsgottesdienst verlassen die Sternsinger die Kirche und ziehen von Haus zu Haus um Segenswünsche für das Neue Jahr zu überbringen. Gleichzeitig sammeln sie für notleidende Menschen. Vertreter/innen der Katholischen Jungschar begaben sich im Sommer nach Afrika, genauer gesagt nach Tansania in die kleine Stadt Ushribombo. Gemeinsam mit Don Fabiano nahm die Delegation das Schulprojekt in Augenschein. Mit einem Teil der Spendengelder wird die Katholische Jungschar Kindern in Ushribombo die Chance auf angemessene Schulbildung ermöglichen, in dem sie den Bau neuer Klassenräume finanziert.

In der Gemeinderatssitzung zum Jahresabschluss 2011 stand auch der Haushaltsvoranschlag für 2012 auf dem Programm. Dieser wird sich auf gesamt 12.219.497,00 Euro belaufen, wovon 4.318.897,00 Euro für laufende Ausgaben verwendet werden sollen. Der Betrag von 6.132.900,00 Euro ist für Investitionen vorgesehen, der Rest ist für die Rückzahlung von Schulden und verschiedene Durchgangsposten vorgesehen. Einige wichtige Vorhaben sind dabei die geplante, so genannte Nordumfahrung von Mals. Dieses Projekt hat bereits im Vorfeld der Haushaltsdebatte einige Diskussionen ausgelöst und sei auch auf Fehlinformationen und falsche Auskünfte an die Bevölkerung zurück zu führen, so Bürgermeister Ulrich Veith.

Weiterlesen

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Slideshow
Kategorien
Bild der Woche
Bild der Woche

Regenbogen

Spruch der Woche

Anstatt immer nur das Beste geben zu wollen, sollten wir lieber einmal etwas Gutes tun.

Thorton Niven Wilder
US- amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/