Loading images...

Taufers

Am 5. August stellen die Gemeinden Taufers, Val Müstair und Mals ihre gemeinsamen Karten für mehr Vielfalt in der Kulturlandschaft an der Schweizer-Karte Tiere DRUCK-1Italienischen Grenze vor. im Rahmen des Interreg-IV-Projektes "Diversicoltura – Biodiversität in der Kulturlandschaft"

 

 

Weiterlesen

Die Gemeinderäte von Mals und Taufers i.M. haben beschlossen, eine Volksabstimmung zur zukünftigen Nutzung des Rambaches mit folgender Fragestellung abzuhalten: „Sind Sie für die Errichtung eines Kleinkraftwerkes mit einer maximalen Nennleistung von 3 MW am Rambach?“ Die Volksabstimmung findet am Sonntag, 25.11.2012 in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr in beiden Gemeinden zeitgleich statt. Alle Haushalte werden rechtzeitig die Abstimmungsbroschüre mit den Standpunkten der Befürworter und der Gegner zugestellt erhalten und zusätzlich wird in eine Bürgerversammlung für den Informationsaustausch veranstaltet. Das Datum und der Ort werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Auf der heutigen Pressekonferenz, welche um 15,00 Uhr in Rifair/Taufers i.M. stattfindet, werden wir diese Neuerscheinung der Rambach Publikation, gewürzt mit ein paar Überraschungen der Öffentlichkeit vorgestellt.  Seit mehreren Monaten haben wir, unterstützt von Behördenvertretern, Fachleuten, Geistlichen, Künstlern, Naturfreunden und Sponsoren an der Herausgabe der Publikation „Der Rambach – Der Rom“ gearbeitet.  Mit dieser Publikation soll der Wert des Rambachs in seinem derzeitigen Zustand den Menschen nahe gebracht werden und dies in vielfältiger Art und Weise.

.

Weiterlesen

 

Schengenabkommen: Einfuhr von Lebendvieh aus der Schweiz in den Bezirksschlachthof von taufers-schlachtviehMals zur Schlachtung und Wiederausfuhr des geschlachteten Fleisches, und Einfuhr von Käse aus dem Val Müstair nach Südtirol war das Thema der Pressekonferenz in Taufers. Seit dem Beitritt der Schweiz zum Schengenraum im Dezember 2008 hat sich an der Grenze Taufers vieles geändert.
Es ist nun möglich Lebendvieh zu importieren und deren Produkte (z.B. Käse). Früher mussten die Bauern einen weiten Umweg über Chiasso in Kauf nehmen, wenn sie Lebendvieh (Kühe, Kälber eccc.) nach Südtirol importieren wollten.
Ab sofort ist es auch möglich, dass Bauern aus dem Val Müstair ihre Tiere in den Schlachthof nach Mals zur Schlachtung bringen, also eine zeitweilige Einfuhr von Lebendvieh und eine Wiederausfuhr von Fleisch. Dieses Anliegen wurde von einigen Bauernvertretern aus dem Münstertal schon im Sommer an das Zollamt Taufers herangetragen und wurde nun gestern im Beisein von Vertretern des Zollamtes beider Seiten vorgestellt. Zugleich wurde auch die Gelegenheit genutzt eine schweizer Käseverkostung durchzuführen.

Im Bild: ital. und schweizer Zollbehörden, Direktor des Zollbezirks Engadin, Direktor des Zolllbezirks Bozen Dr. Franco Letrari, die Verantwortlichen der Zollämter Müstair Walter Hotz und des Zollamtes Taufers Paul Tischler, sowie Mayr Manuela der Spedition.

 
 

facebook_220x70

Folge per Twitter

Unsere Seite
http://www.schreibstube.it
Kategorien
Bild der Woche
Bild der Woche

Regenbogen

Spruch der Woche

Anstatt immer nur das Beste geben zu wollen, sollten wir lieber einmal etwas Gutes tun.

Thorton Niven Wilder
US- amerik. Schriftsteller

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen aktuell unter http://schreibstube.it/kleininserate/